Abonnieren Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter 
und verpassen Sie keine Aktionen und Neuigkeiten mehr.

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.
Gratisversand ab 100 € *
Bestpreise
Schnelle Lieferung
Persönliche Beratung
+49 (6204) 9292234
Gratisversand ab 100 € *
Bestpreise
Tel.: +49 (6204) 9292234
Gratisversand ab 100 € *
Bestpreise

Ratgeber für Tische

In unserem Tischratgeber finden Sie Wissenswertes und interessante Informationen zu folgenden Themen:

Inhaltsverzeichnis Ratgeber für Tische:

1. Holz Eigenschaften Tischplatten: Holz - Eiche - Altholz - Splintholz - Baumkanten

1.1. Was zeichnet Baumkanten Tischplatten aus?
1.2. Tischplatten aus Holz oder Altholz?
1.3. Gibt es Maßtoleranzen bei Baumkanten Tischplatten?
1.4. Geölte oder lackierte Tischplatten?
1.5. Wie bleiben Platten von Tischen zeitlos schön?

2. Tischplatten: Fertigung - Aufgedoppelte Tischplatten / Baumkanten

2.1. Welchen Einfluss hat das Fertigungsverfahren der Tischplatten auf Preis und Optik?
2.2. Was bedeutet aufgedoppelte Tischplatten?
2.3. Wie wird die Gesamthöhe eines Tisches mit aufgedoppelter Tischplatte berechnet?

3. Stahlgestelle für Massivholztische: Stahlarten und Eigenschaften

3.1.Was ist bei der Wahl eines Tischgestell aus Stahl zu beachten?


4. Behandlung & Pflege Tischplatten: Ölen / Lackieren

4.1. Tischplatten lackieren oder lackieren?
4.2. Welche Vorteile hat das Ölen von Holztischplatten?
4.3. Welche Vorteile hat das Lackieren von Holztischplatten?
4.4. Wie oft muss man Holztische ölen?
4.5. Was ist beim Ölen von Splintholz-Tischplatten zu beachten?

 


 

Baumkanten Tischplatten - der Natur ganz nah

Altholz Eichen Baumkanten TischplatteTischplatten aus Holz sind einzigartige Unikate. Jeder Baum erzählt eine eigene Geschichte - von Wind, Wetter, Bodenqualität und besonderen Ereignissen. Die einzigartige Maserung, die Mischung aus Kern- und Splintholz sowie die individuelle Holzfarbe machen geölte Tischplatten und lackierte Tischplatten aus Massivholz zu wunderschönen Möbelstücken. Baumkanten Tischplatten bestechen durch ihre besondere Natürlichkeit. Nehmen Sie an Tischplatten aus Holz Platz, die ihre natürliche Wuchsform beibehalten durften, fühlen Sie sich der Natur ganz nah.

Alt versus neu - Tischplatten aus Holz

Es ist die Kombination aus Haptik und warmer Ausstrahlung, die Tischplatten aus Holz zu besonderen Einrichtungsgegenständen macht. Abhängig von Ihren individuellen Vorlieben haben Sie die Wahl zwischen Platten aus Altholz und neuem Holz. Beide Optiken haben ihren Reiz.

Während Altholz-Tische angesagten Vintage-Flair verströmen, punkten Tischplatten aus Holz, das frisch geschlagen wurde, durch eine makellose Oberfläche. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um geölte Tischplatten oder lackierte Tischplatten handelt.

Baumkanten Tischplatten mit natürlichen Maßtoleranzen

Tischplatten aus Holz können - abhängig von den gewählten Tischfüßen bzw. dem Tischgestell - klassisch oder modern wirken. Von rund bis eckig gibt es Tischplatten aus Holz in jeder beliebigen Form.

Legen Sie großen Wert auf Flexibilität, können Sie einen Tisch mit Auszugsmechanismus wählen, den Sie nach Belieben vergrößern und verkleinern können.

Einfluss auf die Wirkung des Tisches hat die Holzstärke. Während Baumkanten Tischplatten den massiven Charakter des natürlichen Werkstoffes durch ihre Dicke unterstreichen, legen Liebhaber filigraner Möbel Wert auf dünne Tischplatten aus Holz.

Baumkanten Tischplatten haben natürliche Maßtoleranzen. Sie müssen damit rechnen, dass der Unterschied zwischen der breitesten und schmalsten Stelle bis zu zehn Zentimeter betragen kann. Beim Sitzen am Tisch fällt der Unterschied nicht ins Gewicht.

Geölte Tischplatten versus lackierte Tischplatten

Geölte TischplatteDie Art der gewählten Oberflächenveredelung hat Einfluss auf die Wirkung des Tisches. Streichen Sie über geölte Tischplatten, können Sie eine seidige Haptik fühlen. Lackierte Tischplatten fühlen sich - abhängig vom gewählten Lack - glatter an.

Ein Vorteil, den lackierte Tischplatten gegenüber geölten Modellen haben, ist eine extrem hohe Resistenz gegenüber Feuchtigkeit und Flecken. Verschütten Sie ein Glas Rotwein auf dem Tisch, können Sie den Alkohol aufwischen, ohne dass der Tisch Schaden nimmt.Lackierte Tischplatte

Ein Nachteil, den lackierte Tischplatten besitzen, ist, dass ihre Oberfläche aufgrund des Lackes an Atmungsaktivität einbüßt. Kleine Kratzer lassen sich nicht so unkompliziert ausbessern, wie es bei geölten Platten der Fall ist.

Legen Sie großen Wert auf Pflegeleichtigkeit, sind lackierte Tischplatten die bessere Wahl. Geölte Tischplatten sind perfekt für alle, die den Ess- und Arbeitsplatz so natürlich wie möglich gestalten möchten.

Massivholztische - Begleiter ein Leben lang

Tischplatten aus Holz begleiten Sie ein Leben lang. Es ist möglich, geölte Tischplatten und lackierte Tischplatten aus Massivholz abzuschleifen und die Oberfläche neu einzulassen. Dabei ist es wichtig, alle Rückstände des Öls und Lacks komplett zu entfernen.

Nach dem Abschleifen wirken Baumkanten Tischplatten und gerade Tischplatten wie neu. Der natürliche Holzton kommt zum Vorschein. Werfen Sie einen Blick auf Ihre Tischplatte im abgeschliffenen Zustand, werden Sie das Holz nicht wiedererkennen. Ohne Oberflächenveredelung wirkt es blass und farblos.

Lack und insbesondere Öl befeuern den natürlichen Farbton des Holzes. Birke wirkt gelblicher, amerikanischer Nussbaum wirkt rötlicher und Eiche wirkt bräunlicher. Sind Tischplatten aus Holz Licht ausgesetzt, dunkelt das Holz nach. Nur wenige Holzarten wie die amerikanische Roterle werden heller. Diesen natürlichen Verfärbungsprozess nehmen Sie im Alltag kaum wahr.

Tischplatten aus Massivholz haben den großen Vorteil, schön zu altern.

Zum Esstisch Konfigurator

Wunschoptik und Preisvorteile durch unterschiedliche Tischplatten Fertigungsverfahren

Aufgedoppelte Tischplatte astige Eiche MassivholzExperten unterscheiden verschiedene Tischplatten Fertigungsverfahren. Die Art der Tischplatten Fertigung bestimmt - neben der gewählten Form und Oberflächenveredelung - die Optik Ihrer neuen Tischplatte.

Viele unserer hochwertigen Massivholztischplatten sind aus miteinander verleimten Holzriegeln bzw. Balken zusammengesetzt. Aufgedoppelte Tischplatten zeichnen sich durch Robustheit und eine materialsparende Fertigung aus.

Tischplatten Fertigungsverfahren - individueller Aufbau

Massive Tischplatten - mit und ohne natürliche Baumkante - werden je nach Tischplatten Fertigungsverfahren aus einem Stammstück gefertigt oder aus einzelnen Balken verleimt.

Die Breite der Balken hat Einfluss auf die Ausstrahlung der Tischplatte. Je geringer die Anzahl der einzelnen Holzriegel ist, die im Rahmen der Tischplatten Fertigung verwendet werden, umso homogener und ruhiger wirkt das fertige Produkt. Zum Teil variiert die Balkenbreite mit der Größe der Tischplatte.

Die auffälligste Optik besitzen Tischplatten, die im Hexagon- und Fischgrät-Look verleimt sind sowie viele Asteinschlüsse und eine starke Maserung besitzen.

Aufgedoppelte Tischplatten - Fertigung und Besonderheiten

Beim Kauf eines Massivholztisches sollten Sie sich des Unterschieds zwischen einer durchgehend massiven undTischplatte Massivholz Wildbuche aufgedoppelt aufgedoppelten Tischplatte bewusst sein.

Um Holz zu sparen, ist die Tischplatte in der Mitte des Tisches dünner als an den Rändern. Hier wird im Rahmen der Tischplatten Fertigung die doppelte Materialstärke verwendet. Metallwinkel sorgen dafür, dass sich Ihre neue Tischplatte bei Luftfeuchtigkeitsschwankungen nicht in der Breite verzieht.

Aufgedoppelte Tischplatten sind preisgünstiger als komplett massive Tischplatten, was vor allem bei der Verwendung teurer Holzarten einen großen Preisunterschied macht. Aufgrund der Verleimung erhalten Sie aufgedoppelte Tischplatten ausschließlich mit geraden Kanten.

Das Stirnholz zeigt die Jahresringe des Baumes. Für eine Aufdopplung wird fast immer dasselbe Holz verwendet wie für die sichtbare Platte, sodass sich die Jahresringe an den sogenannten Stirnseiten der Tischplatte spiegeln.

Berechnung der Gesamthöhe bei Aufdopplung

Durch das leichtere Gewicht einer aufgedoppelten Tischplatte haben Sie eine größere Auswahl hinsichtlich der Fußgestelle.

Wenn Sie die Gesamthöhe des Tisches bestimmen möchten, müssen Sie für Gestelle, die in der Mitte Ihres neuen Massivholztisches angebracht werden, die halbe Plattenstärke addieren.

Für Tischfüße, die an den äußeren Rändern angebracht werden, müssen Sie die in der Produktbeschreibung angegebene maximale Stärke der Tischplatte hinzurechnen.

Das ist wichtig, denn die aufgedoppelte Plattenstärke nach Abschluss der Tischplatten Fertigung kann bis zu 10 cm betragen.

Stahlgestelle für Tische: Stahlarten & Eigenschaften

U-Form Stahl Tischgestell

In der Wahl der Stahlgestelle für Tische haben Sie die Entscheidung zwischen Edelstahl, Blankstahl und Rohstahl. Die Tischgestell-Oberflächen beeinflussen - wie die Tischplatte - die Ausstrahlung des kompletten Tisches.

Die verschiedenen Stahlarten für Tischgestelle besitzen unterschiedliche Eigenschaften sowie eine eigene Optik und Haptik.

Rohstahl - perfekt für den Industrial Look

Durch Werkstattcharakter punktet Rohstahl bzw. schwarzer Stahl. Unter den Stahlarten für Tischgestelle besitzt er - aufgrund der klassischen dunklen Zunder- und Abbrandschicht - die Oberfläche mit dem rustikalsten Look.

Dadurch, dass Tischgestell-Oberflächen aus Rohstahl mit hellen Stahlstellen durchbrochen sind, besitzen sämtliche Stahlgestelle für Tische eine individuelle Optik. Sichtbare Schweißnähte, Fertigungsspuren sowie Kratz- und Scheuerstellen sind die Charakteristika dieser Stahlart.

Stahlgestelle für Tische aus Rohstahl werden - für einen effektiven Rostschutz - mit Klarlack veredelt und geschützt. Eine Verwendung ist - im Gegensatz zu Edelstahl - nur in Innenräumen möglich.

Tipp: Möchten Sie homogene Tischgestell-Oberflächen ohne Verarbeitungsspuren in einem dunklen Ton haben, eigenen sich mit einer RAL-Farbe lackierte Tischfüße.

Blankstahl - handbearbeitete Optik

Unter den Stahlarten für Tischgestelle wirkt Blankstahl wie von Hand bearbeitet. Kein Wunder, denn Blankstahl ist geschliffener Rohstahl. Eine typische Eigenschaft der Stahlart sind die Schleifstellen, die je nach Glanzgrand unterschiedlich im Licht reflektieren.

Entscheiden Sie sich für Tischgestell-Oberflächen aus Rohstahl, bringen Sie einen lebendigen Charakter in Ihr Zuhause. Wie Rohstahl wird Blankstahl mit einer Schicht aus Klarlack veredelt und vor Korrosion geschützt.

Edelstahl - mit hohem Reinheitsgrad

Stahlgestelle für Tische aus Edelstahl punkten durch Korrosionsfestigkeit, Witterungsbeständigkeit und Exklusivität. Unter den Stahlarten für Tischgestelle besitzt Edelstahl den höchsten Reinheitsgrad, was Sie an der gleichmäßigen Optik erkennen können.

Der aufwändige Schliff des hochlegierten NE-Metall (NE für Nicht-Eisen) wirkt besonders gleichmäßig. Stahlgestelle für Tische aus Edelstahl eigenen sich hervorragend für moderne Wohnumgebungen. Sie können die Gestelle im Innen- und Außenbereich verwenden. Möchten Sie keinen industriellen und von Hand bearbeiteten Look, sollten Sie Edelstahl unter den Stahlarten für Tischgestelle bevorzugen.

Tischgestell-Oberflächen aus Edelstahl gibt es in glänzender, matter sowie gebürsteter Ausführung. Eine Besonderheit sind verchromte Oberflächen, bei denen eine Glanzverchromung als dünne Schicht auf den Edelstahl aufgetragen wird. Die Chrombeschichtung ist empfindlich und anfällig gegenüber Kratzern.

Tischplatten ölen vs. Tischplatten lackieren - die wichtigsten Details

Moderne Möbel aus massiven Hölzern benötigen eine sorgsame Pflege, um die Holzstruktur im Kern nicht zu beeinträchtigen undHolz Tischplatte wasserabweisend ein optisch überragendes Ergebnis zu erzielen. Daher ist es wichtig, in regelmäßigen Abständen Tischplatten zu ölen. Weiterhin kann es eine Option sein, Tischplatten zu lackieren. Welche Vorteile hat es, Tischplatten zu lackieren und/oder zu ölen und was ist zu beachten?

Tischplatten ölen - Vorteile

Anders, als es beim Lackieren der Fall ist, erhält das Holz beim Tischplatten ölen keine Schutzschicht. Die Holzporen können exzellent atmen und die typische Holzmaserung wird durch das Öl verstärkt. Dadurch erhält das Holz einen natürlichen Charakter. Das Öl dringt tief in die Poren ein, wodurch das Holz einen ausgezeichneten Tiefenschutz erhält. Geölte Tischplatten überzeugen mit einer unvergleichlichen Haptik und sind weniger kratzempfindlich als lackierte Tischplatten.

Tischplatten lackieren - Vorteile

Lackierte Tischplatten zeichnen sich durch eine Oberflächenschutzschicht aus. Außerdem bleibt nur wenig Schmutz an der Oberfläche haften. Der Tisch kann später umgefärbt werden. Sie können sich auch entscheiden, Tischplatten zu lackieren und lackierte Tischplatten anschließend mit Öl zu behandeln.

So oft sollten Sie Tischplatten ölen

Handelt es sich um einen neuen Tisch, ist es empfehlenswert, diesen im Abstand von einigen Monaten mehrfach jährlich zu ölen. Bei einem Modell, welches schon älter ist, genügt das Ölen im Abstand von etwa sechs Monaten. Meist gibt die Ansehnlichkeit des Tisches vor, wann es Zeit für eine nächste Ölung ist.

Das ist beim Ölen von (Splintholz)-Tischplatten zu beachten

Bei Tischplatten der mittleren Preisklasse handelt es sich in einem Großteil der Fälle um Splintholz-Tischplatten. Dies ist üblicherweise bei Kernholzbäumen wie Nussbaum & Co. der Fall. Zu erkennen ist dies an der anderen Optik des sogenannten Farnkerns im Inneren der Tischplatte. Sie weicht von dem Splintholz außen ab. Bevor es ans Ölen geht, ist es wichtig, sich zunächst einen Überblick über die Eigenschaften des Holzes zu verschaffen.

Unbehandelte (Splintholz-)Tischplatten ölen

Eine unbehandelte Tischplatte ist zunächst mit einem Exenter-Schleifgerät zu bearbeiten, indem die Unterseite mit einem 80er und anschließend einem 120er-Schleifpapier behandelt wird. Bei den Kanten und der Oberseite wird dieser Vorgang bis auf ein 180er- und 240er-Schleifpapier erweitert. Ein 320er-Schleifpapier rundet die Schleifbehandlung ab. Für ein ebenmäßiges Ergebnis ist die Schleifbewegung gerade und das Ölen beidseitig auszuführen.

Geölte (Splintholz-)Tischplatten ölen

Hier genügt es, die Kanten und Oberseite mit einem 320er-Schleifpapier anzuschleifen und einseitig zu ölen. Tischplatten mit starken Beschädigungen sollten mit einem 80er-Schleifpapier großflächig vorbehandelt und tiefe Beschädigungen mit Hartwachs - einen Farbton dunkler - aufgefüllt werden.

Lackierte (Splintholz-)Tischplatten ölen

Ein Komplett-Schleifvorgang und vollständiges Beseitigen von Lack- und Wachsresten sind ebenso wie ein beidseitiges Ölen für lackierte Tischplatten unerlässlich.

Tischplatten und lackierte Tischplatten ölen - so geht's

Tragen Sie idealerweise ein Hartöl mit einem weichen Baumwolltuch auf und arbeiten Sie sich von der Unterseite über die Kanten vor. Nach einer 20-minütigen Einwirkzeit kann überschüssiges Öl abgenommen werden. Ölen Sie am nächsten Tag erneut mit einer geringen Menge. Aufgestellte Holzfasern lassen sich mit einem 320er-Schleifpapier kürzen. Indem Sie ein drittes Mal Tischplatten ölen, wird das Ergebnis perfekt.

Zuletzt angesehen